Evangelische Kirchengemeinde Vohwinkel

Ökumenischer Kleiderladen seit 25 Jahren

Im Mai vor 25 Jahren ging es los: Evangelische und katholische Frauen eröffneten den Ökumenischen Kleiderladen im Gemeindehaus Gräfrather Straße 15 a. Im sog. "CVJM-Haus" war nur wenig Platz, deshalb waren alle Kleidungsstücke nach Größe sortiert und einzeln ausgezeichnet. Bald zeigte sich, dass die Nachfrage groß war und der Platz bei weitem nicht mehr reichte. Zusätzlich wurde ein Raum zum Lagern und Sortieren der gespendeten Kleidung benötigt. So zog der Kleiderladen eine Etage höher in den heutigen blauen Saal. Der Andrang blieb groß und es war deutlich, dass der Kleiderladen ein wichtiges diakonisches Angebot für den Stadtteil ist. Während der Umbauphase des Gemeindezentrums war der Kleiderladen im ehemaligen Gemeindezentrum auf dem Dasnöckel untergebracht.

Von Anfang an war es wichtig, dass die "Kundschaft" im Kleiderladen sich selbst aussuchen kann, was sie möchte und dafür eine Spende gibt. So hat jeder etwas für die mitgenommene Kleidung gegeben und versteht sich nicht als Almosenempfänger. Umgekehrt gab es damit die Möglichkeit, die Spenden für caritative und kirchliche Zwecke weiterzuleiten.

Die erste Spenden vor 25 Jahren gingen an die Gefängnisseelsorger der JVA Simonshöfchen (Geschenkpakete für Inhaftierte), die Jugendarbeit der katholischen Gemeinde und die Hausaufgabenhilfe der Diakonie. Seitdem wurden sehr viele Projekte unterstützt: Das katholischen Frauenhaus in Remscheid, Kinder- und Jugendfreizeiten, Kindergärten und vieles mehr.

Die Zahl der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen ist gewachsen: Waren es bei der Gründung nur 6 Frauen (Margret Forner, Hildegard Maka, Jutta Bosler aus der katholischen Gemeinde und Sigrid Wagner, Ursula Wintermeyer und Sylvia Wiederspahn aus der evangelischen Gemeinde) arbeiten seitdem 14 Frauen jede Woche dienstags im Kleiderladen.

Seit 1998 ist der Ökumenische Kleiderladen ein Verein. In 25 Jahren konnte der Verein vielen Menschen mit gut erhaltener Kleidung und der Weitergabe der Spenden helfen. Ein herzliches Dankeschön an die Ehrenamtlichen, die Woche für Woche dort in ökumenischer Verbundenheit arbeiten und für andere da sind!


Schauen Sie doch einmal vorbei - das Team vom Kleiderladen freut sich auf Ihren Besuch dienstags von 14.30 bis 16.30 Uhr in der Gräfrather Straße 15. Ansprechpartnerinnen sind Sigrid Wagner und Margret Forner.

Sylvia Wiederspahn